News der Union Senftenbach

FCM entführt Punkt aus Senftenbach

In der zweiten Runde der Bezirksliga West empfing die Union Ziegelwerk Senftenbach den FC Münzkirchen. Während die Union zum Saisonauftakt in Eggelsberg eine Unentschieden erreicht hatte, mussten die Münzkirchener am vergangenen Wochenende anlässlich der Feierlichkeiten zum 70-jährigen Vereinsjubiläum gegen Aufsteiger Taiskirchen eine bittere Heimniederlage einstecken. Am Samstagnachmittag konnte die Diesenberger-Elf mit einem 1:1-Remis in der Tabelle anschreiben. Die Senftenbacher blieben seit 22. Oktober 2016 im 34. Heimspiel in Folge ungeschlagen, die Elf um Spielertrainer Martin Feichtinger musste aber auch im zweiten Match mit dem Gegner die Punkte teilen.

 

 
 

Chancenarme und torlose erste Halbzeit

Rund 150 Besucher bekamen eine ereignsarme Anfangsphase zu sehen. Die heimstarke Union konnte ihrer Favoritenrolle zunächst nicht gerecht werden. Nach dem missglückten Saisonstart war den Gästen deutlich anzumerken, unbedingt punkten zu wollen. Die Mannen von Trainer Josef Diesenberger hielten entschlossen dagegen und das Match offen. In Minute 40 kam Senftenbach zur ersten klaren Chance, nach einer Hereingabe von Patrick Braumann traf Fabian Glasner aber nur Aluminium. Wenig später ging es torlos in die Pause.

 

Leherbauer bringt Hausherren vermeintlich auf die Siegerstraße – Haidinger gleicht postwendend aus

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Aichner bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Hausherren waren im zweiten Durchgang wesentlich präsenter und drängten auf den Führungstreffer, das 1:0 wollte zunächst aber nicht fallen. Nachdem Matthias Woschitz bzw. Gabriel Ritzberger Gelb gesehen hatten, war es am Beginn der Schlussviertelstunde so weit – Torjäger Jakob Leherbauer nickte eine Braumann-Flanke ein. Die heimischen Fans freuten sich noch über diesen Treffer, klingelte es auch im anderen Kasten. Nach einem Freistoß der Gäste konnte sich Union-Schlussman Fabian Weibold auszeichnen, beim Nachschuss von Benjamin Haidinger war der Goalie aber chancenlos. Nach dem Ausgleich stand das Match auf Messers Schneide und in Minute 87 vor der Entscheidung. Der Unparteiische zeigte im Münzkirchener Strafraum auf den Punkt, den fälligen Elfmeter stetzte Spielertrainer Feichtinger jedoch an die Stange. Der FCM brachte das 1:1 über die Zeit und nahm den ersten Punkt mit auf die Heimreise. Die Diesenberger-Elf empfängt am nächsten Samstag die Kicker aus Munderfing zum FCM-Derby, tags darauf sind die Senftenbacher in Ranshofen zu Gast.

News der Union Senftenbach

FCM entführt Punkt aus Senftenbach

In der zweiten Runde der Bezirksliga West empfing die Union Ziegelwerk Senftenbach den FC Münzkirchen. Während die Union zum Saisonauftakt in Eggelsberg eine Unentschieden erreicht hatte, mussten die Münzkirchener am vergangenen Wochenende anlässlich der Feierlichkeiten zum 70-jährigen Vereinsjubiläum gegen Aufsteiger Taiskirchen eine bittere Heimniederlage einstecken. Am Samstagnachmittag konnte die Diesenberger-Elf mit einem 1:1-Remis in der Tabelle anschreiben. Die Senftenbacher blieben seit 22. Oktober 2016 im 34. Heimspiel in Folge ungeschlagen, die Elf um Spielertrainer Martin Feichtinger musste aber auch im zweiten Match mit dem Gegner die Punkte teilen.

 

 
 

Chancenarme und torlose erste Halbzeit

Rund 150 Besucher bekamen eine ereignsarme Anfangsphase zu sehen. Die heimstarke Union konnte ihrer Favoritenrolle zunächst nicht gerecht werden. Nach dem missglückten Saisonstart war den Gästen deutlich anzumerken, unbedingt punkten zu wollen. Die Mannen von Trainer Josef Diesenberger hielten entschlossen dagegen und das Match offen. In Minute 40 kam Senftenbach zur ersten klaren Chance, nach einer Hereingabe von Patrick Braumann traf Fabian Glasner aber nur Aluminium. Wenig später ging es torlos in die Pause.

 

Leherbauer bringt Hausherren vermeintlich auf die Siegerstraße – Haidinger gleicht postwendend aus

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Aichner bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Hausherren waren im zweiten Durchgang wesentlich präsenter und drängten auf den Führungstreffer, das 1:0 wollte zunächst aber nicht fallen. Nachdem Matthias Woschitz bzw. Gabriel Ritzberger Gelb gesehen hatten, war es am Beginn der Schlussviertelstunde so weit – Torjäger Jakob Leherbauer nickte eine Braumann-Flanke ein. Die heimischen Fans freuten sich noch über diesen Treffer, klingelte es auch im anderen Kasten. Nach einem Freistoß der Gäste konnte sich Union-Schlussman Fabian Weibold auszeichnen, beim Nachschuss von Benjamin Haidinger war der Goalie aber chancenlos. Nach dem Ausgleich stand das Match auf Messers Schneide und in Minute 87 vor der Entscheidung. Der Unparteiische zeigte im Münzkirchener Strafraum auf den Punkt, den fälligen Elfmeter stetzte Spielertrainer Feichtinger jedoch an die Stange. Der FCM brachte das 1:1 über die Zeit und nahm den ersten Punkt mit auf die Heimreise. Die Diesenberger-Elf empfängt am nächsten Samstag die Kicker aus Munderfing zum FCM-Derby, tags darauf sind die Senftenbacher in Ranshofen zu Gast.

Menü