News der Union Senftenbach

Heim-Macht! Union Senftenbach lässt Gurten 1b keine Chance

Union Senftenbach
Gurten 1b

In der 14. Runde der Bezirksliga West empfing die Union Ziegelwerk Senftenbach die Union Gurten 1b. Zum Rückrundenauftakt ging es für beide Mannschaften um wichtige Punkte. Während die Heimelf rund um Spielertrainer Martin Feichtinger, der über zehn Jahre lang in Gurten aktiv war und am Samstagnachmittag auf seinen Ex-Verein traf, im Aufstiegskampf präsent ist, ist die zweite Mannschaft des Regionalligisten vom “Strich” nicht allzu weit entfernt. Der Tabellenzweite zog am eigenen Platz am 22. Oktober 2016 zum letzten Mal den Kürzeren, gestaltete das 28. Heimspiel in Serie mit einem souveränen 4:0-Sieg erfolgreich und verringerte mit dem zehnten Saison-“Dreier” den Rückstand auf Herbstmeister Dorf vorerst auf einen Punkt.  

Torjäger bringt Favoriten in Front

Über 200 Besucher bekamen zunächst ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Die Gästeelf von Coach Ivan Dimitrov stützte sich auf eine kompakte Defensive und bot dem Favoriten die Stirn. Dennoch hatten die Senftenbacher nach einer Viertelstunde die Nase vorne. Spielertrainer Martin Feichtinger setzte Matthias Woschitz in Szene, dieser legte den Ball ab, ehe Jakob Leherbauer die gelungene Aktion zu seinem 13. Saisontreffer vollendete. Die Gäste ließen sich davon nicht beirren, hielten weiterhin dagegen und das Match offen. Die Senftenbacher verzeichneten mehr Spielanteile, konnten aber kein Tor nachlegen. Da Gurtens Jonas Reitter eine Konterchance nicht nutzen konnte, blieb es bis zur Pause beim 1:0. 

 
 

Senftenbacher Doppelschlag

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedrichter Bauer legte der Tabellenzweite den Vorwärtsgang ein. Die Feichtinger-Elf dominierte im zweiten Durchgang von Beginn an das Geschehen und erzwang nach 55 Minuten die Entscheidung. Leherbauer verlängerte einen hohen Ball, Woschitz bediente Patrick Braumann und der rechte Flügel erhöhte auf 2:0. 180 Sekunden später musste Gästegoalie Mate Wittner abermals hinter sich greifen, als Andreas Feichtinger mit seinem schwächeren linken Fuß eine weite Flanke schlug und der freistehende Jürgen Duft auf 3:0 stellte. Mit dem Senftenbacher Doppelschlag war die Messe gelesen, kurz danach durften die heimischen Fans aber noch einmal jubeln. Nach einem Braumann-Freistoß lenkte Gurtens Bernhard Öhlböck den Ball per Kopf ins eigene Tor. Der Aufstiegsaspirant hatte den “Dreier” in der Tasche und war auch in der restlichen Spielzeit überlegen, die Feichtinger-Elf ließ die eine oder andere Chance aber ungenutzt. Somit blieb es beim 4:0, feierte die Union Senftenbach wie schon im Hinspiel (6:2) einen souveränen Sieg.

Martin Feichtinger, Spielertrainer Union Senftenbach:
“Das erste Match ist nie einfach, demzufolge ist der Freude über den gelungenen Auftakt riesengroß. Wir haben unsere tolle Heimstärke einmal mehr unter Beweis gestellt und im Duell mit Herbstmeister Dorf vorgelegt”.

Menü