News der Union Senftenbach

Last-Minute-Elfmeter beschert Union Senftenbach Pflichtsieg

Union Senftenbach
FC Munderfing

Am Nationalfeiertag durften sich die Fans in der Bezirksliga West auf das Aufeinandertreffen zwischen der Union Ziegelwerk Senftenbach und dem FC Munderfing freuen. Im Duell zwischen dem Tabellenzweiten und dem Vorletzten waren die Rollen klar verteilt. Sechs Tage nach einem Sieg gegen den Ligaprimus aus Dorf behauptete die auf eigenem Platz seit 22. Oktober 2016 ungeschlagene Union ihre weiße Heim-Weste, den 3:2-Pflichtsieg konnte Spielertrainer Martin Feichtinger aber erst in Minute 95 per Elfmeter fixiieren. Der FCM schrammte an einem Punktgewinn um Haaresbreite vorbei, hängt nach der dritten Pleite in Folge aber in der Abstiegszone fest.

Favorit mit früher Führung – FCM-Kapitän gleicht aus

Nach einer 1:5-Klatsche im Kellerderby gegen Utzenaich ging die Gästeelf von Neo-Trainer Walter Lehner engagiert ans Werk. Aber bereits in der Anfangsphase durften die heimischen Fans unter den rund 250 Besuchern jubeln, als Jakob Leherbauer mit seinem elften Saisontreffer auf 1:0 stellte. Nach dem frühen Gegentor krempelte der FCM die Ärmel hoch und war in Minute 35 zurück im Spiel. Kapitän und Goalgetter Thomas Gierbl-Breitenthaler traf ins Schwarze und fixierte den 1:1-Pausenstand. Gäste drehen Spiel – Union-Spielertrainer verwandelt Elfmeter in Minute 95

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Tor. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Tiefenthaler durften jedoch die Gäste jubeln. Jung-Kicker Fabian Spatzenegger brachte den Ball im Union-Kasten unter und den “Underdog” in Front. Nachdem das Spiel gekippt war, war der Tabellenzweite bemüht, das Blatt zu wenden. Mitte der zweiten Halbzeit stellte Senftenbachs Torjäger seine Qualitäten erneut unter Beweis, als Leherbauer zum 2:2 traf. In einem umkämpften Match sahen in der Folge Jürgen Andessner bzw. Fabian Nobis, Hannes Esterbauer, Gierbl-Breitenthaler sowie Michael Harner Gelb. Die Zuschauer machten sich bereits mit einer Punkteteilung vertraut, ehe der Unparteiische in Minute 95 im Munderfinger Strafraum auf den Punkt zeigte. Der routinierte Martin Feichtinger ließ sich diese Chance nicht entgehen, der Union-Spielertrainer verwandelte den Elfmeter und fixierte im letzten Moment den 3:2-Sieg der Senftenbacher. In Runde zwölf trifft der FC Munderfing in Dorf auf den Tabellenführer, die Feichtinger-Elf erwartet in St. Martin ein Duell zweier Aufsteiger.

Menü