News der Union Senftenbach

Union Senftenbach dreht Heimspiel gegen St. Roman

Union Senftenbach
Union St. Roman

Die Union Ziegelwerk Senftenbach empfing in der 16. Runde der Bezirksliga West die Union St. Roman. Die auf eigenem Platz seit 22. Oktober 2016 (!) ungeschlagene Feichtinger-Elf geriet am Samstagnachmittag in Rückstand. Die Senftenbacher wankten aber nur kurz, drehten das Match, gestalteten das 29. Heimspiel in Serie erfolgreich und fuhren mit einem 4:1-Sieg den angestrebten “Pflicht-Dreier” ein. Wie beim letztwöchigen Remis gegern Utzenaich gab die Gästeelf von Coach Harald Schimak erneut eine Führung aus der Hand und hängt nach nur einem Punkt aus den letzten drei Partien in der Abstiegszone fest. 

Torloser erster Durchgang

Vor rund 300 Besuchern konnte der Tabellenzweite seiner Favoritenrolle zunächst nicht gerecht werden. Nach einem 5:1-Auswärtssieg im Hinspiel tat sich der Aufstiegsaspirant vor heimischer Kulisse schwer und konnte die Defensive der Gäste nicht knacken. Die Kicker aus St. Roman hielten entschlossen dagagen und das Match offen und liebäugelten nach torlosen 45 Minuten mit einem überraschenden Punktgewinn. 

 
 

Kapitän bringt Gäste in Front – Feichtinger-Elf dreht Spiel binnen fünf Minuten

Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Greinecker hing eine Sensation in der Luft. St. Roman-Kapitän Martin Penzinger verwandelte einen Elfmeter und brachte den Außenseiter in Front. Über die Führung durften sich die Gäste aber nur kurz freuen. Die Senftenbacher schüttelten den Schock aus den Kleidern und drehten das Spiel binnen fünf Minuten. Zunächst gelang Florian Penninger der Ausgleich, ehe Klaus Reiter auf 2:1 stellte. In Minute 65 erzwang der Favorit die Vorentscheidung, als Jakob Leherbauer sein 14. Saisontreffer gelang. Die Elf rund um Spielertrainer Martin Feichtinger hatte am eigenen Platz einmal mehr die Siegerstraße erreicht und ließ sich davon nicht abbringen. Am Beginn der Schlussviertelstunde stach ein Senftenbacher Joker, fixierte der kurz zuvor eingewechselte Heinz Ramberger den letztendlich klaren 4:1-Erfolg des Tabellenzweiten. Die Feichtinger-Elf ist am kommenden Samstag in Eggelsberg zu Gast, tags darauf kreuzt die Union St. Roman im Heimspiel gegen Munderfing mit einem Nachbarn aus der Abstiegszone die Klingen. 

Menü