News der Union Senftenbach

Union Senftenbach stolpert in Eggelsberg

USV Eggelsberg/M.
Union Senftenbach

Am Samstagnachmittag durften sich die Fans in der Bezirksliga West auf das Aufeinandertreffen zwischen dem USV Raiffeisen Eggelsberg/Moosdorf und der Union Ziegelwerk Senftenbach freuen. Eine Woche nach einem “Dreier” in Utzenaich wollte die Heimelf von Coach Szabolcs Biro den Aufstiegsaspiranten ärgern. Die Eggelsberger konnten ihr Vorhaben mit einem 2:1-Erfolg realisieren und sind nach dem dritten Heimsieg am Sprung ins obere Drittel der Tabelle. Die Feichtinger-Elf hingegen zog nach sieben Punkten aus den drei bisherigen Rückrundenspielen 2019 erstmals den Kürzeren. Nach der erst zweiten Saisonniederlage ist der Rückstand der Senftenbacher auf Tabellenführer Dorf auf neun Punkte angewachsen.

“Verunglückte” Flanke beschert Biro-Elf Führung

Die Hausherren gingen selbstbewusst ans Werk, versteckten sich nicht und waren vor über 200 Besuchern spielbestimmend. Die Biro-Elf stützte sich auf eine kompakte Hintermannschaft, spielte aber auch gut nach vorne und hatte Spiel und Gegner im Griff. Nach 25 Minuten durften die heimischen Fans den verdienten Führungstreffer bejubeln. Thomas Mühlegger kam auf der rechten Seite ans Leder und wollte aus rund 35 Metern eine Flanke schlagen. Der Ball wurde aber immer länger, ging an Freund und Feind vorbei und schlug plötzlich im Senftenbacher Gehäuse ein. Danach ließ der USV nichts anbrennen und kontrollierte weiterhin das Geschehen. Der Aufstiegsaspirant wusste auf den Gegentreffer keine Antwort und konnte nur bei Standards Torgefahr erzeugen. Mit einer knappen, aber verdienten Eggelsberger Führung ging es in die Pause.

 
 

USV-Kapitän erhöht auf 2:0 – Andreas Feichtinger lässt Gäste auf die Wende hoffen

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein umkämpftes Match zu sehen, in dem bei Schiedrichter Spatzenegger die Karten locken saßen – der Unparteiische verwarnte nicht weniger als elf Spieler. Im zweiten Durchgang verlief das Spiel über weite Strecken ausgeglichen, ehe die Hausherren in Minute 72 die Vorentscheidung erzwangen. Nach einem gelungenen Spielzug über den eingewechselten Lukas Hiermann und Mühlegger kam der Ball zu Andreas Dürager. Im Zweikampf behauptete der Kapitän das Leder und erhöhte mit einem Heber auf 2:0. Zehn Miniuten später wurde das Match wieder spannend, als Andreas Feichtinger nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle war. In der Schlussphase drängte der Tabellenzweite auf den Ausgleich und schnürte die Hausherren ein. USV-Schlussmann Daniel Eidenhammer machte zwei dicke Chancen zunichte und hielt den 2:1-Sieg der Biro-Elf fest.

Szabolcs Biro, Trainer USV Eggelsberg-Moosdorf:
“Auch wenn wir nach dem Anschlusstreffer zittern mussten, war der Sieg verdient. Denn wir haben taktisch geschickt agiert und eine starke Leistung abgeliefert. Nach dem zweiten Dreier in Folge wollen wir den Weg Richtung Top-Fünf fortsetzen”.

 

Die Besten:  Andreas Dürager und Thomas Mühlegger – Andreas Feichtinger

Menü