Union Senftenbach überrollt Tabellenschlusslicht aus Ranshofen mit 5:1

Die bisherigen Partien in der Bezirksliga-West liefen für die Union Ziegelwerk Senftenbach nicht immer nach Wunsch. Zwar konnte man immer wieder mit respektablen Ergebnissen aufzeigen, allerdings brachte die Elf von Spielertrainer Martin Feichtinger noch keine Konstanz in ihre Leistungen. Umso desaströser präsentierte sich aber bisher der WSV-ATSV Ranshofen, der heute im Innviertel gastierte. Die Floss-Truppe offenbarte zuletzt enorme Abstimmungsprobleme in der Defensive und war auch in der Offensive zu wenig entschlossen. Eben erwähnte Schwierigkeiten kamen auch am gestrigen Nachmittag zu Tage, als das Tabellenschlusslicht aus Ranshofen mit 5:1 überrollt wurde.

Menü